Unsere Überlegung war jetzt wieder eine Hündin
zu uns zu nehmen.

Nur dieses Mal sollte es eine kleine Hunderasse
sein.

Die neue Hündin sollte von robuster Gesundheit
und ein Familien- oder Hütehund sein.

Wir hatten verschiedene Bücher mit unterschied-
lichen Hunderassen durchgearbeitet - und so stand
nach kurzer Zeit fest, dass es ein Havaneser oder
ein Coton de Tulear sein sollte.

Nachdem wir einige Züchter besucht hatten,
haben wir uns für den Havaneser entschieden.
Anfangs war nur unser Collie „Lucky“ da,
um unser Haus zu bewachen.

Da ich ungern einen guten Freund zeitweise
alleine lasse, hatten wir eine Gorden-Setterhündin
(12 Jahre alt) aus einem Gnadenhof zu uns geholt
um ihr noch ein letztes schönes Lebensjahr zu
schenken.

Unsere „Nanny“ verstarb nach 1 ½ Jahren. 



Seine fröhliche Lebendigkeit, sein Charme und seine Vitalität haben uns schnell fasziniert.

Nun wurden im Internet alle Züchter mit Havi-Welpen durchforstet.

Gefunkt hat es schließlich bei der Züchterin Heidi Nettebrock mit Zwingernamen „von Herrenstein“-  
so sind wir dann zu unserer Felicity gekommen.

Um eine seriöse Hobbyzucht aufzubauen, haben wir uns nach einem guten Verein umgeschaut
und sind dabei auf den "Verein für das Hundewesen" fündig geworden.  


Mein Zuchtverein ist der ZfR e.V. (Zuchtverein für Rassehunde) der zum 01.01.2019 neu gegründet wurde.